Aha-Erlebnisse zum Thema Überwachung

Es etwas naiv von mir, aber ich habe lange angenommen, dass wer sich intensiver mit Computern beschäftigt quasi automatisch ein Verständnis dafür entwickelt, welche Macht mit der Digitalisierung von Informationen, ihrer Verfielfältigung und automatischen Verarbeitung einhergeht und daraufhin ein reflektierendes Technikverständnis entwickelt.

Mein persönliches Schlüsselerlebnis war dabei vielleicht Ende der 90er das Herumexperimentieren mit Fernwartungstools: Mit Back Orifice konnte man unbemerkt auf einen fremden Computer zugreifen und – das war das simpelste aber am besten beobachtbare – das CD-Laufwerk aufmachen. Ich fand das damals sehr beindruckend. Genauso wie sich der Mauszeiger per VNC-Fernzugriff auf einmal „Wie von Geisterhand“ bewegte. Eine ebenso wichtige Erfahrung für mich war das Aufsetzen eines eigenen Mail- und Proxy-Servers für meine Familie und damit einhergehend die Erkenntnis, dass ich jetzt sämtliche E-Mails und Webaufrufe mitlesen könnte. Wie sagte noch gleich Spidermans Onkel? – „Aus großer Kraft folgt große Verantwortung“.

Ich suche noch nach Wegen, dies Schülern klar zu machen und mit Ihnen über die daraus resultierenden Fragen zu sprechen. Denn offensichtlich gibt es keinen Automatismus zwischen Fachkentnissen und „richtigem“ Verhalten. Vielleicht sollte ich daher einfach viel mehr solcher kleinen Erfahrungen ermöglichen und anschließend reflektieren lassen…

Konkret nehme ich mir hiermit vor folgendes zu machen:

  • Packetsniffing im Netz und Mitlesen von E-Mail und Webaufrufen (am besten in einem echten, aber Simulationsumgebung wie Filius wäre auch OK)
  • Fernzugriff auf Rechner (ssh oder vnc auf die RasPis)

Wenn meine Schüler eine moralische Hilfestellung brauchen, was die Anwenung ihrer Informatikkentnisse angeht, so ziehe ich übrigens gerne die Hackerethik heran, die bestimmt auch nach diesen beiden Erfahrungen eine gute Diskussionsgrundlage sein kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.