HTML-Programmierung

Ich wurde letztens gefragt, ob ich denn auch in HTML programmieren könne. Nein, kann ich nicht. Und wenn es einer behauptet lügt er. Es geht nicht. Weil HTML keine Programmiersprache ist.
Ein paar anschauliche Hinweise dafür:

  • Keine Variablen
  • Keine bedingten Verzweigungen
  • Keine Wiederholungs-Konstrukte wie Schleifen oder Sprunganweisungen
  • Keine elementare Mathematik

4 Gedanken zu „HTML-Programmierung“

  1. Und trotzdem muss HTML-„Schreiben“, wie man leider viel zu häufig sieht, gelernt bzw. gekonnt sein. Doof, das ;).

  2. Andy: Ja, deswegen verneine ich auch die Frage nach „HTML-Kentnissen“, da ich davon nur wenig besitze und die heutzutage dringend benötigten CSS ebenfalls kaum beherrsche. Ganz abgesehen von meinen miesen Design-Fähigkeiten. Auch ein Grund, warum diese Seite aussieht, wie diese Seite aussieht.

    Jörg: Doch, das ist (Bis auf die kaputte include Anweisung) ein Programm.
    Ich hab in meinem Posting bewusst nur ein paar kleine „anschauliche Hinweise“ und keine exakte Definition einer Programmiersprache gegeben, da ich mich dazu nicht im Stande sehe. Es gibt ja auch noch so Sachen wie Brainfuck etc.

    Aber zu deinem Beispiel: du übergibst printf ja schon quasi eine Variable. In C wärs glaub ich ein Zeiger auf nen Array von Chars, oder so.
    Des weiteren ist printf ein Funktionsaufruf. Gibbet in HTML nicht. Und wo wir grad dabei sind: Nehmen wir mal die GNU C Library als Beispiel, da nutzt prinft wiederum vfprinft. Und das kannst du dir ja mal ansehen.

  3. Wups, da ist wohl die Bibliothek unter den Tisch gefallen…

    Sehr interessante Argumentation Ben, da kann ich leider nicht viel entgegen setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.