Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl

WahloMat Bundestagswahl 2005
Meiner Meinung nach hätte Schröder einfach zurücktreten und nicht so eine inszeniert-paradoxe Vertrauensfrage stellen sollen. „Wer für micht ist stimmt gegen mich“. Ja super. Ob ich Selbstauflösungsrecht toll finde weiss ich allerdings noch nicht, bin da eher skeptisch…

Wie auch immer. Oder noch schöner: Anyway…. Nachdem das Bundesverfassungsgericht die Auflösung des Bundestages für rechtens erklärte steht den Neuwahlen nun nichts mehr im Weg.

Und damit besonders Jung- und Erstwähler sich über die unterschiedlichen Positionen der Parteien informieren können, gibt es seit heute morgen nun auch den Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl 2005. Heute Mittag war der Server bereits überlastet, jetzt sollte es besonders durch die vielen Partnersites wieder funktionieren. Das Gesamtkonzept ist gleich geblieben: Der Nutzer bezieht zu 30 Thesen Stellung und der Wahl-O-Mat ermittelt die statistische Nähe zu den Positionen von CDU/CSU, SPD, Die Linke.PDS, FDP und den Grünen.

Gegenüber dem Wahl-O-Mat zur Landtagswahl NRW wurden einige Kleinigkeiten verbessert. So wurde „Weiss nicht“ in „These überspringen“ umbenannt, die Navigation und Gewichtung der Thesen klarer strukturiert und es gibt jetzt aufgrund des Medienwirbels bzw Missverständnisses gar keine Statistik mehr am Schluss. Der Vergleich der einzelnen Thesen mit Begründungen der Parteien wurde ebenfalls grafisch verbessert und um Links zu Hintergrund-Informationen der bpb ergänzt. „In Kürze“ soll es ausserdem eine Mobile Version fürs Handy geben. Falls man es verpeilt hat sich vorher ne Meinung zu bilden, kann man dann am 18. in der Wahlkabine noch schnell die Maschine fragen…

Diesmal schreibt die taz: „Sie wollen eine schwarz-gelbe Wahlempfehlung? Kreuzen Sie einfach überall „stimme nicht zu“ an“.

Hrmpf. Und krieg hab mal wieder als Ergebnis eine Partei, die ich für nicht wählbar halte… dieses Konstrukt mit Gysi und Lafontaine…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.