Interview mit Weizenbaum

Via linux-community.de:

Bei heute.de gibt es einen Artikel über den Computer-Kritiker Joseph Weizenbaum nebst 26 minütigem Videostream.

Joseph Weizenbaum im ZDF Interview

Weizenbaum geht auf die Gewöhnung der Menschen an die Maschinen ein und behauptet "Wir werden langsam ein Teil der Maschinen". Er spricht dann über Bereiche, in denen seiner Meinung nach gar nicht erst versucht werden sollte, Computer einzusetzen (Bereiche der Menschenwürde und der Beratung, Kindererziehung, Altenpflege etc.). Er erklärt desweiteren die Entstehung des Forums InformatikerInnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung (FIfF) und fordert Fachleute auf, ihr Wissen kritisch, verantwortungsvoll und aufklärerisch zu nutzen.

Wer soll denn die Republik aufklären,“ meint er dazu, „wenn nicht die, die mehr wissen über solche Sachen, als der ‚Man in the Street‘, wie wir sagen.“

Der Träger des Bundesverdienstkreuzes äußert sich ebenfalls über die ersten Hacker am MIT, seinen Streit mit Marvin Minsky und OpenSource.

Bei heise gab es zu seinem 80ten Geburtstag eine Ticker-Meldung mit dem Titel 30 Jahre Computerkritik sowie einen Artikel in der c’t: Es gibt Inseln der Vernunft auf dieser Erde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.