Hansen Kritik

…fürchterliches deutsches Kino für hippe Twens…. Mit etwas Gimmick (Mockumentary), etwas Wiedererkennungswert … und etwas abgeschmackte Popkultur … Wenn der Film aus seinen ohne Zweifel an sich reizvollen formalen Prämissen schon kein Kapital schlagen kann, versäumt er gleiches erst recht noch auf inhaltlicher Ebene … Viel ist verloren gegangen, man ist älter geworden, zwischen Berlin und Hamburg, im Spätsommer 2004. Älter ist man während der Vorführung des Films auch geworden. Weiser kein Stück. — via filmforen.de

Hui, das hört sich ja ziemlich vernichtend an. Ich will diesen Film selber sehen! In dem Bild von Keine Lieder über Liebe bei filmportal.de spielen Hansen übrigens vor dem Grand Hotel van Cleef-Logo.